X

Konzept und Instrumente

Strukturmodell LedivA Cover

Autor*innen: Annegret Bolte, Fritz Böhle, Barbara Heiden, Britta Herbig, Judith Neumer, Tobias Ritter, Ursula Stöger, Margit Weihrich, Sabrina Zolg

Digital vernetzte Arbeit in Produktion und Dienstleistung

Strukturmodell

Arbeit oberhalb der ‚mentalen Dauerbelastungsgrenze‘
Leistungsregulierung bei qualifizierter digital vernetzter Arbeit

Digitale Vernetzung in Produktion und Dienstleistung eröffnet vielfältige Möglichkeiten und Chancen: Aufgaben und Handlungsspielräume der Beschäftigten werden größer. Gleichzeitig beschleunigt die Digitalisierung die Arbeitsabläufe und verlangt den Beschäftigten schnelle und unmittelbare Reaktionen ab.
Das gilt etwa für den Echtzeitzugriff auf Planungsunterlagen in Teams oder die Berücksichtigung kurzfristiger Kundenwünsche. So kommen anhaltend hohe Arbeitsanforderungen zustande und die Beschäftigten laufen Gefahr, permanent oberhalb der ‚mentalen Dauerbelastungsgrenze‘ zu arbeiten und ‚auszubrennen‘.